KI und Smart CRM, Charlotte von Dryander von Merantix

KI entlang der Wertschöpfungskette – Teil 4: Smart CRM

Gemeinsam mit Merantix Labs haben wir eine interaktive Eventreihe entwickelt, die KI entlang der industriellen Wertschöpfungskette erlebbar macht.

Denn Fakt ist: Mithilfe von KI-Anwendungen kann ein nachhaltiger Mehrwert für das gesamte Unternehmen generiert werden.

Die Frage ist nur: Wie? 

Antworten haben wir uns von Nicole Büttner-Thiel (CEO und Co-Founder Merantix Labs) und Charlotte von Dryander (Projektmanagerin Merantix Labs) geholt. In 4 Vorträgen haben die beiden anhand von Use Cases über die Potenziale von KI in Kombination mit Smart Production, Smart Logistics, Smart Sales und Smart CRM gesprochen und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. In unserer Beitragsreihe stellen wir Euch die verschiedenen Use Cases vor, um die Vorteile von KI für die Wertschöpfungskette darzustellen.

Charlotte von Dryander stellt vor:

Use Case von KI in CRM - Automatisierte Visuelle Qualitätskontrolle

Problem: Viele Unternehmen sehen sich mit folgender Frage konfrontiert: Wie können wir die persönliche Kundeninteraktion unter Berücksichtigung der Kundenzufriedenheit und Prozesskosten digital skalieren? Mitarbeiter:innen müssen oft unzählige Kundenanfragen (Mail, Chats etc.) manuell bearbeiten. Der geringe Grad der Prozessstandardisierung führt zu Fehlern und beeinträchtigt die Qualität der Kundeninteraktion. Die Bearbeitung von Anfragen durch nicht zuständige Personen kostet Zeit und Geld. 

KI-Lösung: KI-Lösungen ermöglichen eine Automatische Klassifikation und das Routing von Serviceanfragen unter Berücksichtigung des Inhalts und deren Priorität. Techniken des Natural Language Processing (NLP) sind in der Lage, Sprache und Texte zu verstehen und einordnen zu können. Dadurch ermöglichen derartige Algorithmen die Weiterleitung von Serviceanfragen an bestimmte Abteilungen oder Personen. Dies wird durch intelligente Klassifikationsalgorithmen umgesetzt. 

Auswirkungen: Die schnelle Klassifikation führt zur (Teil-)Automatisierung der Kundeninteraktion, ohne dass das Qualitätsempfinden der/des Kunden/-in beeinträchtigt wird. Im Gegenteil, die schnelle, standardisierte Bearbeitung der Anfragen führt zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit. Gleichzeitig werden interne Geschäftsprozesse schlank und effizient gestaltet, da Mitarbeiter:innen lediglich mit relevanten Inhalten konfrontiert werden. 

Du willst mehr über KI und mögliche Use Cases erfahren? Hier geht’s weiter:

Charlotte von Dryander ist Projektmanagerin bei Merantix Labs und begleitet Kund:innen bei der Identifikation von KI-Anwendungs-fällen bis zum Implementieren der Lösungen. Davor hat sie bei Axel Springer im Consulting gearbeitet und Unternehmen bei der Entwicklung von Digitalstrategien sowie der Validierung neuer Geschäfts- und Produktideen unterstützt. Sie hat Chemie und Business an der TU in München studiert und einen Master in Business and Economics von der Erasmus University Rotterdam.

KI und Smart Sales, Charlotte von Dryander von Merantix Labs

Merantix Labs entwickelt innovative, maßgeschneiderte Machine Learning Lösungen für Unternehmen verschiedenster Branchen. Um die Qualität der Produkte ihrer Kunden zu gewährleisten, begleiten sie den gesamten Implementierungsprozess der Prozess- und Produktionsautomatisierung.

Ähnliche Beiträge

Inhaltsverzeichnis