FACELIFT – SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR PROFIS

Facelift – wenn man diesen Begriff googelt, stößt man auf jede Menge Einträge von Schönheitschirurgen, die Gesichtsstraffungen anbieten. Für uns viel interessanter ist allerdings das Hamburger Unternehmen Facelift, welches das Social Media Marketing aufhübscht und noch einiges mehr kann. Wir geben einen Überblick.

Als Facelift im Februar 2011 von Benjamin Schroeter und Teja Töpfer gegründet wurde, spezialisierte sich das Startup mit seinem Angebot für Social Media Marketing zunächst auf Facebook. Mittlerweile lassen sich auch Twitter, Instagram, YouTube, WordPress, Pinterest, XING und LinkedIn über die Cloud mit dem Software as a Service-System managen. Das geschieht vollständig von Deutschland aus und ist ISO-27001 zertifiziert. Als offizieller Programmpartner von Facebook und Instagram bietet Facelift im Wesentlichen folgende Komponenten:

1. Dashboard
Damit man nicht den Überblick verliert, gibt es hier eine Zusammenfassung aller wichtigen Daten und Fakten, meist zusammengestellt zu Infografiken.

2. Engagement
Nach eigener Aussage bietet Facelift die weltweit größte Auswahl bei der Erstellung von interaktiven Social Microsites. Das sind Webseiten, deren Inhalte auf das wesentliche konzentriert sind, etwa auf ein neues Produkt oder ein Gewinnspiel. Ziel ist es, das Engagement zu verbessern, also die Beschäftigung der Kunden mit einem Unternehmen.Publisher_Screen_Print-neu

Screenshot des Publisher-Moduls

3. Publishing
Mit Facelift lassen sich mehrere Social-Media-Kanäle gleichzeitig bespielen: Inhalte erstellen, Kanäle auswählen, Beiträge freigeben und Beiträge veröffentlichen in einem einzigen Arbeitsablauf mit wenigen Klicks. Dabei lassen sich die Inhalte auch auf die Anforderungen der verschiedenen Kanäle anpassen, schließlich sieht ein Post auf Facebook anders aus als auf Twitter. Das Modul ist zudem für Teamarbeit konzipiert, bei der die unterschiedlichen Aufgaben der Mitglieder definiert werden.

4. Moderation
Social Media lebt von der Kommunikation und Interaktion. Das Moderations-Modul sorgt dafür, dass alle Publikumsreaktionen auf Posts sofort Beachtung finden und gegebenenfalls beantwortet oder bearbeitet werden können. Social Media Manager behalten so stets den Überblick.

5. Advertising
Speziell für Facebook und Instagram Advertising entwickelt, richtet sich diese Komponente hauptsächlich an Werbeprofis in Agenturen und Unternehmen. Mit ihr lassen sich Werbekampagnen planen, buchen, analysieren und optimieren.

6. Monitoring
Wo und wann der eigene Markenname in welchem Zusammenhang erwähnt wird – das herauszufinden ist Aufgabe des Monitoring-Moduls.Über eine Millionen Herausgeber mit mehreren Millionen Veröffentlichungen pro Tag, aus weit mehr als 100 Ländern und in über 40 Sprachen werden dafür digital durchsucht und die Ergebnisse analysiert und aufbereitet.

7. Social CRM
CRM =Customer Relation Management = Kundenpflege, und die basierend auf allen Daten aus allen Social Media-Aktivitäten. Identifiziert anhand von User-IDs und E-Mail-Adressen, können potenzielle Kunden zielgerichtet angesprochen werden. Ändern sich beispielsweise Wohnort oder das Interessenprofil eines Nutzers, wird das entsprechend registriert. Und das alles datenschutzkonform.Screenshot Benchmarking-Modul

Screenshot Benchmarking-Modul

8. Benchmarking
Da es für die erfolgreiche Nutzung der sozialen Medien nicht ausreicht,nur über die eigenen Daten Bescheid zu wissen, bietet diese Komponente die Möglichkeit, sich mit den Ergebnissen der Mitbewerber zu vergleichen und daraus für die eigene Marketingstrategie Konsequenzen zu ziehen.

Außerdem ist Facelift mit dem Angebot Advertising Services auch als eine Art Full Service-Agentur am Start und organisiert die vollständige Umsetzung von Werbekampagnen auf Facebook, Instagram und Twitter. Insgesamt setzt das Unternehmen auf ein Gebührenmodell, wobei die Preise je nach Nutzung der einzelnen Module sehr unterschiedlich sind. Über 1.000 Kunden konnte Facelift schon gewinnen und beschäftigt mittlerweile über 200 Mitarbeiter. Einen besonderen Erfolg gab es in Februar 2014 zu feiern: 15 Millionen US-Dollar brachte die größte jemals in Europa realisierte Serie A-Finanzierung für Social Media Marketing-Technologien.

Ähnliche Beiträge